Wissenswertes

Dance

Dance ist eine Mischung aus Aerobic und überwiegend lateinamerikanischen Tanzelementen. Dance arbeitet dabei jedoch nicht mit dem Auszählen von Takten, sondern folgt dem Fluss der Musik. Im Gegensatz zum klassischen Aerobic gibt es bei Dance keinen pausenlos durchgehenden Beat und die Bewegungen sind nicht standardisiert. Stattdessen erhält jedes Lied passend zu seiner Charakteristik und zum Tanzstil eine eigene Choreografie. Dennoch wird Dance von Fachleuten als anspruchsvolles Ganzkörpertraining eingeschätzt. Es ist zur Verbrennung von körpereigenem Fett geeignet . Die Angaben zum vermuteten Kalorienverbrauch unterscheiden sich jedoch stark. Der Sportwissenschaftler Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln hält bei dieser Belastungsart 400 kcal pro Stunde für normal. Danceinstructoren sind der Meinung, dass je nach Dancevariante Werte zwischen 600 -1000 kcal pro Stunde erreicht werden können und das Magazin Men's Fitness gibt den Kalorienverbrauch mit 725 kcal pro Stunde an. 

Herz - Kreislauf - Training

Wer in der optimalen Belastungszone trainiert, der stärkt sein Herz, ohne es zu strapazieren.
Sportler hören am besten auf ihr Herz: In Ruhe schlägt das Herz eines weniger trainierten Erwachsenen rund 70-mal pro Minute. Strengt er sich an, pocht es öfter, um mehr Sauerstoff durch den Körper zu befördern. Dabei gibt es eine Obergrenze, den Maximalpuls. Das ist der schnellste Herzschlag, der unter Belastung erreicht werden kann. Diesen Maximalpuls sollten nur trainierte Sportler ausreizen – und nur während einzelner, besonders intensiver Trainingseinheiten. Die Pulsspanne des optimalen Trainingspulses liegt deutlich darunter und ist ideal für das Konditionstraining.

BodyPump TM

BODYPUMP ist die schnellste Möglichkeit, sich in Form zu bringen und Körperfett abzubauen. Dieser Konditionskurs, bei dem Gewichte eingesetzt werden, ist eine ideale Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining. Der einfache Aufbau des Kurses macht BODYPUMP zu einem großartigen Ausgangspunkt für ein Kraft und Selbstvertrauen förderndes Training. Heiße Rhythmen und eine mitreißende Choreografie lassen jeden der 45 oder 60 Minuten langen Kurse zu einem Erlebnis werden. Du verwendest einen Step, eine Langhantel und eine Reihe von Gewichten. Wenn du neu einsteigst oder außer Form bist, solltest du mit leichten Gewichten beginnen. Nach einigen Kursen wirst du wissen, welches Gewicht für dich das richtige ist.

Vorteile von BODYPUMP:

  • Fettverlust: Bei jedem Kurs werden bis zu 600 Kalorien verbrannt
  • Verbesserung der Kraft
  • Verbesserung der allgemeinen Fitness
  • Straffe, wohlgeformte Muskeln
  • Verbesserung der Knochendichte

CXWORX

Revolutionäres Core-Training.

CXWORX® ist die revolutionäre Art und Weise, den Core zu trainieren. Basierend auf den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen, fordert jede 30-minütige CXWORX®-Class dazu heraus, die Core-Muskulatur zu stärken und formen. Du trainierst die Muskeln so, wie Du sie auch im Alltag einsetzt und erlangst tolle Ergebnisse. Das sind die effektivsten 30 Minuten Deines Tages. Egal, ob Du für Deine allgemeine Gesundheit trainierst oder als Elite-Athlet;
CXWORX® ist die perfekte Ergänzung Deines Trainingsprogrammes – Du wirst gut aussehen und Dich gut fühlen.

Vorteile von CXWORX:

  • Schnelles und effizientes Training in nur 30 Minuten
  • Die Rumpfmuskulatur wird gestärkt und definiert
  • Balance und Beweglichkeit wird verbessert
  • Mentale und körperliche Forderung durch hartes Workout.
  • Verbesserung der Kraft und der gesamten Muskulatur

Konditionstraining

Als Konditionstraining werden alle Trainingsinhalte bezeichnet, deren Ziel es ist, die konditionelle Leistungsfähigkeit zu vergrößern. Die sportliche Kondition setzt sich zusammen aus dem Leistungsvermögen bezüglich Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit [1]. Im Volksmund verbindet man Kondition fälschlicherweise jedoch meist nur mit dem Begriff Ausdauer.


Konditionstraining kann in vielen Formen stattfinden, da es, wie oben dargestellt, viele verschiedene Konditionsbereiche umfassen kann. Weit verbreitet ist bei dieser Form des Fitnesstrainings das Ausdauertraining in Form von Jogging, Radfahren, Schwimmen, Walking oder dem Betreiben von anderen Ausdauersportarten und das Krafttraining im Fitnesscenter. Auch eher die Rumpfkraft und oder die Beweglichkeit betonende Trainingsformen wie beispielsweise Stretching, Yoga und Pilates erfreuen sich großer Beliebtheit. Zudem gibt es viele spezielle Trainingsformen zur Steigerung der spezifischen Kondition im Leistungssport wie das Intervalltraining.

Ausdauertraining

Unter Ausdauertraining versteht man Trainingsprogramme und Trainingsformen, deren Ziel es ist, die Ausdauer zu erhöhen, also die Fähigkeit des Körpers, über einen ausgedehnten Zeitraum Leistung zu erbringen. Das Ausdauertraining trägt wesentlich zur Entwicklung und Aufrechterhaltung eines guten Gesundheitszustandes bei. Insbesondere sind hier positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System zu nennen, was sich in einer deutlichen Reduktion des Herzinfarkt-Risikos ausdrückt. Weitere positive Aspekte sind eine Stärkung des Immunsystems und häufig eine Verbesserung des Blutbildes.

Diabetes - Training

Bei Typ-2-Diabetes ist es besonders wichtig, sich regelmäßig zu bewegen. Denn körperliche Aktivität verbessert die Insulinempfindlichkeit, baut Übergewicht ab und wirkt Bluthochdruck entgegen. Je früher Sie aktiv werden, desto besser! Der Aufwand ist gar nicht so groß:
Schon mit dreimal 30 Minuten Training pro Woche können Sie den Diabetes und Ihre Gesundheit positiv beeinflussen.

Gesund und fit im Alter

Wer erst ab 50 Sport treibt, hat offenbar gute Chancen auf ein genauso langes Leben wie der, der bereits früher körperlich aktiv ist.


Wer sich bis ins hohe Alter fit hält, darf auf ein langes Leben hoffen – diese Lebensweisheit zieht sich wie ein roter Faden durch Fitnessratgeber und Apothekenmagazine. Studienergebnisse der schwedischen Universität von Uppsala geben allen Hoffnung, denen Bewegung lange ein Fremdwort war: Wer erst mit 50 vom Stubenhocker zum Sportsmann konvertiert, kann demnach sein Sterblichkeitsrisiko auf ein Niveau drücken, das sonst nur erreicht, wer schon früher brav seine Trainingseinheiten absolviert.

InBody - Check

Freikarte für eine original Les Mills Stunde